Der eine Trick, um endlich motiviert zu lernen | Wolframblau - Chemie. Forschung. Umwelt.

- Freitag

Der eine Trick, um endlich motiviert zu lernen

Kennt ihr das auch? Ihr habt eigentlich richtig viel mit Protokollen und Lernen zu tun, aber könnt euch nicht motivieren anzufangen?

Ich zeige euch heute eine Doppelstrategie gegen dieses Prokrastinieren, sodass ihr endlich mit dem Aufschieben aufhört und anfangt etwas zu schaffen. Wie der Name Doppelstrategie schon sagt, kombiniert sie zwei Methoden des Lernens miteinander. Fangen wir mit der ersten an: 
Das Mini-Ultimatum
Motivation zum Lernen
Durchhalten ist leichter als Aufhören und wieder Anfangen
Der Trick hierbei ist, die Aufgabe, die ihr erledigen wollt, in kleinere Abschnitte zu unterteilen und euch sehr knappe Fristen dafür setzt. Ein langes Protokoll unterteilt ihr z.B. in Einleitung, Theorie, Durchführung, Auswertung und Fehlerdiskussion.

Wenn für das Protokoll zwei Wochen Zeit sind, gebt ihr jedem Teil nur ein oder zwei Tage bis es fertig sein muss. Das versetzt euch unter Zeitdruck und ihr könnt den Plan nicht nach  hinten verschieben, weil dort schon der nächste Teil des Protokolls erledigt sein muss. Soweit so gut, kommen wir zum zweiten Teil der Doppelstrategie:
Die Belohnungen
Es mag banal klingen, aber das klassische "Belohnung-für-Arbeit-System" klappt immernoch. Genauer gesagt: Es klappt bei Aufgaben, bei denen das Ziel klar definiert ist und ihr wenig kreativ sein müsst. Damit meine ich Aufgaben wie:

•  Trage den Graphen in Excel auf und Berechne X
•  Schreibe die Versuchsdurchführung
•  Lerne 20 Namen auswendig
•  ...

Wenn ihr vor einer kreativen Aufgabe sitzt, stören Belohnungen die Kreativität, da man sich Unterbewusst auf die Belohnung konzentriert und die Aufgabe verkrampft gut und schnell erledigen möchte. So nimmt man sich nicht die Zeit und Ruhe das Problem von verschiedenen Blickwinkeln aus zu betrachten. Kreative Aufgaben sind z.B.:

•  Entwirf einen Slogan oder Design
•  Analysiere den Versuch und finde neue Fehlerquellen
•  Überlege neue Ansätze zur Herstellung von X
•  Schlage ein Konzept zur Verbesserung des Systems vor
•  ...

Falls euch das Thema über Äußere Belohnung für motivierteres Arbeiten und das resultierende Stören der Kreativität noch weiter interessiert, dem empfehle ich dieses englische Video auf Ted.com.

Zurück zu den Belohnungen. Wenn ihr ein Mini-Ultimatum eingehalten habt, z.B. die Einleitung an einem Tagen geschafft habt, steht euch eine Belohnung zu. Belohnungen können neue Folgen der Lieblingsserie, Schokolade essen, zum Sport gehen oder alles mögliche sonst sein.

Wenn ihr die Frist nicht einhalten könnt, verpasst ihr die Belohnung oder könnt euch sogar kleine Strafen ausdenken wie z.B. Einen Tag lang auf Fleisch oder Schokolade verzichten.
Fazit
Durch das Mini-Ultimatum könnt ihr keine Aufgaben mehr verschieben, und die Belohnung geben zusätzlichen Anreiz zur Motivation. Diese Doppelstrategie solltet ihr einfach mal ausprobieren, wenn ihr auch Probleme mit der Motivation zum Lernen habt.

Bild: Chris Florence

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen